Informationsbogen der AGB's OsteoVie PGmbH Kelmis (B) und Zweigstelle Eschweiler (D)

 


Kosten der Behandlung/Honorar, Kostenerstattung und Rechtswahl
Durch eine Terminvereinbarung gehen Sie automatisch einen Behandlungsvertrag mit der Firma OsteoVie PGmbH ein und akzeptieren dadurch zusätzlich die AGB’s der Firma OsteoVie PGmbH.

 

(I) Honorar und Rechnungsstellung
Die Kosten für eine Behandlung belaufen sich ca. zwischen 60,00€ und 90,00€, je nach Diagnose und Behandlungsaufwand/-zeitraum. Sollte der Patient, nach Terminabsprache, den Termin nicht wahrnehmen können, so hat er den Termin bis zu 24 Stunden vor Behandlungstermin abzusagen. Andernfalls sind die vorstehenden Behandlungskosten zu zahlen.

Die Behandlungskosten werden in Rechnung gestellt und zugesendet. Der gestellte Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen, ab Zugang der Rechnung, unter Angaben der Rechnungsnummer und des Namens, auf das nachstehende Konto der PGmbH zu zahlen:

OsteoVie, KBC-Bank Kelmis, IBAN: BE15 7310 1353 7030, BIC: KREDBEBB.

Nach Ablauf der Zahlungsfrist befindet sich der Patient in Verzug und trägt somit auch die Zinsen sowie die Kosten des Mahn- und Eintreibungsverfahrens (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten). Die Rechnung enthält Angaben zu Namen, Geburtsdatum und Anschrift des Patienten/der Partei. Aus Beweis- oder Erstattungsgründen, durch einen Kostenträger, wird eine Rechnung, welche die vollständige Diagnose, jede Einzelleistung (Therapiespezifizierung) mit der entsprechenden GebüH-Ziffer, oder den entsprechenden Angaben für die GKV, jeden Einzelbetrag und Angaben über Heilmittel enthält, vereinbart. Sollte dies vom Patienten nicht gewünscht sein, so muss dieses vor der Behandlung angesprochen und schriftlich in der Akte vermerkt werden.

 

(II) Kostenerstattung durch Dritte (Krankenkassen, Versicherungen, Beihilfen)
Die gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen in der Regel anteilig die Kosten einer osteopathischen Behandlung. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über Art und Weise des Vorgehens Ihrer Krankenkasse. Die meisten Kassen verlangen zur Abrechnung eine Empfehlung des behandelnden Arztes.
Sofern Sie privat versichert sind oder eine private Zusatzversicherung abgeschlossen haben, die Heilpraktikerleistungen beinhaltet, kann eine vollständige oder teilweise Erstattung der Heilpraktikerin möglich sein. Die Höhe der Erstattung richtet sich hierbei nach der jeweiligen Versicherung und dem Vertrag. Die Kostenerstattung durch eine Krankenversicherung erfolgt unabhängig von dem zwischen der PGmbH und dem Patienten abgeschlossenen Behandlungsvertrag.
Beihilfeberechtigte erhalten je nach Fall Beihilfe zu Heilpraktikerleistungen. Hier gibt es Unterschiede, Leistungsbegrenzungen und –einschränkungen. Die Kostenerstattung durch eine Beihilfe erfolgt unabhängig von dem zwischen der PGmbH und dem Patienten abgeschlossenen Behandlungsvertrag.

 

(III) Rechtswahl
OsteoVie PGmbH teilt hiermit mit, dass für den Bereich des Honorars, der Kostenerstattung, der Rechnungen andere Parteien, etwaiger Verzugszinsen und Kosten der Rechtsverfolgung ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung findet.


OsteoVie PGmbH, Angelika Strunk-Rübsamen, Kirchstr. 37, B-4720 Kelmis/Neu-Moresnet
Zweigstelle Eschweiler, Kopfstr. 6, D-52249 Eschweiler
Rechtsvertretung: RA Thomas Betzer, AIXLAW, Goethestr. 5, D-52064 Aachen

 

ANGELIKA STRUNK-RÜBSAMEN Heilpraktikerin Osteopathin Eur.Ost.DO (B)

Movita, Kirchstr. 37, B-4720 Kelmis
Osteoviva, Kopfstr. 6, D-52249 Eschweiler
Tel: 0049 (0)151 257 847 78 – termine.osteovie@gmail.com